Pflegereform 2015 – mehr Pflegegeld und verbesserte Sachleistungen der Pflegekasse

Pflegereform 2015 – mehr Pflegegeld und verbesserte Sachleistungen der Pflegekasse Die Pflegereform 2015 ist in Kraft getreten. Es sind u.a. folgende wichtige Änderungen eingetreten: Die Geldleistungen sowohl für die Pflegegeldzahlung als auch Sachleistungen werden um 4 Prozent erhöht. Es sind folgende Leistungssätze für Sachleistungen maßgeblich, sofern die Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst erfolgt: Pflegestufe 0 = 231 Euro Stufe I = 468 Euro Stufe II = 1.144 Euro Stufe III = 1.612 Euro Stufe III + Härtefall = 1.995 Euro Zudem steigen die Leistungssätze bei Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, bspw. Demenzkrankte, in Stufe I auf 689 Euro und in Stufe II auf 1.298 Euro

Sozialversicherungsabkommen mit Brasilien ab Mai 2013 in Kraft – höherer Rentenanspruch möglich

Abkommen mit Brasilien ab Mai 2013 in Kraft - höherer Rentenanspruch möglich Ab Mai 2013 trat das deutsch-brasilianische Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Durch das Abkommen wird der soziale Schutz von Deutschen und Brasilianern, insbesondere im Bereich der Rentenversicherung koordiniert. Keine Doppelversicherung bei Entsendung Die deutschen Rechtsvorschriften über die Versicherungspflicht in der Rentenversicherung gelten für die Arbeitnehmer im Rahmen einer zeitlich befristeten Entsendung uneingeschränkt weiter. Damit müssen deutsche Arbeitnehmer, die nur vorübergehend in Brasilien eingesetzt werden, nicht in das brasilianische Rentensystem wechseln. Das Gleiche gilt umgekehrt für Ents

Gesetzliche Rentenversicherung: Überprüfung des Rentenbescheids kann sich lohnen - ein Fall aus der

Gesetzliche Rentenversicherung Überprüfung des Rentenbescheids kann sich lohnen - ein Fall aus der Praxis: 1100 Euro mehr Rente pro Jahr Aus aktuellem Anlass sind bei der Rentenversicherung Fälle bekannt, bei denen die neue „Rente mit 63“ wegen der scheinbar fehlenden Wartezeit von 45 Jahren abgelehnt wurde und erst nach Überprüfung durch einen Rentenberater festgestellt wurde, dass ein Anspruch auf die Rente doch besteht. Es wird immer wieder über falsche Rentenbescheide berichtet. Auch aus dem Praxisfall meines Mandanten Herrn L. wurde dies deutlich. Ihm, am 09.12.1950 geboren, wurde von der Rentenversicherung die neue Rente mit 63 verweigert. Alternativ wurde ihm von der Rentenversicheru

Versorgungsausgleich: Abschaffung des Rentnerprivilegs verfassungskonform

Versorgungsausgleich Das Bundesverfassungsgericht hat die Abschaffung des Rentnerprivilegs im Rahmen der Strukturreform des Versorgungsausgleichs (für Scheidungsverfahren) im September 2009 als verfassungsgemäß erklärt. Konkret hat dies hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem Urteil vom 11.12.2014 entschieden (Aktenzeichen: 1 BvR 1485/12). Das Gericht bezieht sich in seiner Entscheidung auf einen Beschluss des Ersten Senats vom 6. Mai 2014. Seit der Reform erhält der ausgleichspflichtige Ehegatte bei Eintritt in den Ruhestand grundsätzlich nur noch die um den Versorgungsausgleich gekürzten Rentenbezüge, und zwar unabhängig davon, ob der ausgleichsberechtigte Ehegatte sel

Besondere Beiträge
Neueste Beiträge
Archiv
Suchen mit Tags
Soziale Netzwerke
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Nehmen Sie Kontakt auf

RENTENBERATER MATTHIAS CARL

​Diplom-Verwaltungswirt (FH)

Senior-bAV Spezialist (IHK)

bAV-Spezialist (IHK)
Tel: 08196/9989052​

Fax: 08196/9989053
Email: info@mein-rentenberater.de​

Adresse​: Burgstraße 16, 86932 Stoffen

Soziale Netzwerke
Mitgliedschaften

© 2013 by Rentenberater Matthias Carl