Kindererziehung im EU-Ausland – Zeiten zu Unrecht abgelehnt

29.12.2015

 

Kindererziehung im EU-Ausland – Zeiten zu Unrecht abgelehnt

 

Nach der Rentenreform 2014, wie auch schon in der Vergangenheit zuvor, war die verbesserte Bewertung von Kindererziehungszeiten in aller Munde. Vielen ist erst jetzt bewusst geworden, dass sich die Geburt eines Kindes mit einer monatlichen Rentenleistung von derzeit 58,42 Euro brutto bei vor 01.01.1992 geborenen Kindern und 87,63 Euro bei Kindern, die nach 1992 geboren wurden positiv auf den Rentenzahlbetrag auswirkt.

 

Die Anerkennung von Kindererziehungszeiten ist grundsätzlich an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Oftmals gibt es insbesondere bei Geburten bzw. Kindererziehungszeiten im Ausland Probleme mit der Rentenversicherung.

 

Anbei eine neue Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zu folgendem Sachverhalt:

Ehemann und Ehefrau waren in Deutschland voll berufstätig. Der Ehemann entschloß sich, eine Beschäftigung im EU-Ausland aufzunehmen und nimmt dort seine Beschäftigung unmittelbar auf. Die Kinder wurden im Ausland geboren. Nach einigen Jahren kehrte die Familie wieder nach Deutschland zurück. Die Ehefrau nimmt unmittelbar nach Rückkehr in Deutschland wieder eine Beschäftigung auf.

 

Anmerkung:

Bisher wurde die Anerkennung von Kindererziehungszeiten in solch gelagerten Fällen vom Rentenversicherungsträger abgelehnt. Der EuGH erklärte diese Vorgehensweise als rechtswidrig und stellte im Rahmen des Verfahrens C-522/10 fest, dass Kindererziehungszeiten anerkannt werden müssen.

 

Es wird daher empfohlen, in solch gelagerten Fällen einen Überprüfungsantrag zu stellen – oder sofern aktuell ein Bescheid vorliegt und die Monatsfrist noch nicht abgelaufen ist, Widerspruch zu erheben.

 

Rentenberater Carl steht Ihnen zu dieser Thematik der Kindererziehungszeiten gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

Ihre professionelle Rentenberatung in der Umgebung Landsberg, Ammersee, Augsburg, Weilheim, Schongau, Fürstenfeldbruck, München, Allgäu

Please reload

Besondere Beiträge

Rentenreform 2019 – die Änderungen

14.12.2018

1/10
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Archive
Please reload

Suchen mit Tags